Trommelbauworkshops

werden in Zukunft von Juliane Teuscher angeleitet.

Termin: 8./9. Mai 2020, Ort: auf dem Land bei Königswusterhausen

Bei Interesse direkt mit Juliane Kontakt machen:                           

0174 / 3833497   mail: juliane.teuscher@yahoo.de

Es entstehen folgende Kosten:
                                             Material ca. 120-150 Euro
                                             (Rahmen, Fell, Schleifpapier etc.) 
                                             Seminargebühr 100 Euro
                                             Übernachtung 10 Euro
                                             Essen 20 Euro
 
Das sind in der Summe ca. 250-280 Euro.
 
Wer schon einen Rahmen oder ein ungegerbtes Fell hat, gibt mir bitte bescheid. Auch wer schon klare Vorstellungen von der Fellart (Reh, Ziege, Pferd, Schaf, Kamerunschaf, Hirsch) hat und der Rahmengröße und Holzart(zwischen 35 und 50 cm in der Regel, Buche, Birke…), teilt mir dies bitte für die Bestellung mit.
 
Wer noch keine Vorstellungen hat, für den/diejenigen würde ich vorab an einem Freitag abend im März oder April ein zweistündigen Trommelabend gestalten, um durch eine schamanische Reise das Tier für Deine Trommel einzuladen und für Dich sichtbar werden zu lassen. Gemeinsam werden wir auch trommeln und uns einstimmen bzw. Fragen vorab beantworten.
 
Hast Du Lust bekommen oder ruft Dich der Herzschlag von Mutter Erde?
 
Ich freue mich sehr daruf, Dich beim Entstehen Deiner Trommel zu begleiten. Ich liebe Haut und das Gefühl, das Fell sanft und doch kraftvoll über den Rahmen zu ziehen 😉
 
Namasté
Juli
 

Yoga & Therapie

Juliane Teuscher

Seestr. 1a

15741 Bestensee OT Pätz

Tel.0174 3833497

mail: juliane@teuscher.de

 

Fotos von Workshop 2016

Chronik des Rahmentrommelbaus mit Ulrike Weiland bis 2019.

Eine Rahmentrommel ist das älteste Instrument der Menschheit. Sie symbolisiert die Erde. Wenn die Trommel mit der Hand oder einem Stock geschlagen wird, verwandelt sich der Rhythmus und Klang in ein „Gefährt“, mit dem man in andere Bewusstseinszustände reisen kann. Im Rahmen einer Zeremonie, in der wir das Tier und das Holz würdigen, aus denen die Trommel besteht, werden vorbereitete Häute auf die Trommelrahmen gespannt. Der Durchmesser der Vollholz-Rahmen beträgt ca. 35 – 47 cm; es werden Häute von exzellenter entfetteter Qualität verwendet. Am Ende kann die fertige Trommel mit nach Hause genommen werden, sie muss dann noch austrocknen. Die Einweihung/Übertragung der frischgebauten Trommeln erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt. Während des Bauprozesses unterstützen wir uns gegenseitig.

Die Technik der Schnürung habe ich nach den Lehren des Ältesten der Nootka Bruce Starlight Spotted Eagle aus Alberta/Kanada weitergegeben, wie ich es im Jahr 2000 gelernt habe.

Fotos vom Workshop 2015