Jahresgruppe für Frauen hat ungeachtet Corona stattgefunden.

Feedbacks zum 13 Monde Jahr 2013

Vielen Dank Euch allen für dieses wirklich heilbringende Jahr, das ich in unserem Schwesternkreis verbringen durfte, – das voll war mit Neuem aber auch Altem, das sich in neuem Gewand zeigen wollte. Vielen Dank, Dir liebe Ulrike für deine sanfte, aber bestimmte Führung. Ich habe nun reichlich „Gepäck“ mit für die langsame Reise durch die stille Jahreszeit und die Rauhnächte und freue mich, wie noch kein Jahr auf den Rückzug in mein Höhlchen und ein bisschen mehr Zeit für mich.

Karla L. , Senftenberg

Liebe Ulrike Stille Wasser Frau Auge im Wind Lehrerin, Heilerin, Alte Geschichtenerzählerin

Ein Jahr ist vergangen für mich tatsächlich, da ich im November 2019 zu meiner ersten ( Ahnen ) Schwitzhütte mit Dir war und habe versucht, Worte zu finden für das was da in mir geschieht. Etwas wächst, fordert Raum, verwurzelt sich, leuchtet, strahlt aus und kommt an…was auch immer ist…dieser Spirit konnte in mir sich ausdehnen, Platz finden, weil Du diesen Raum für diese Begegnung bereit stellen konntest, ihn geschaffen und gehalten hast ( trotz aller innerer und äußerer Widrigkeiten.) Du hast dein Wissen, Deine Kraft , Deinen Spirit, die Energie, Deinen Gesang, Deine Liebe, Wut , Traurigkeit mit uns geteilt und so in mir ( und vermutlich fast allen anderen ) einen Samen gesät oder war er schon da und Du hast ihn nur gegeossen ? Oder uns das Wasser gereicht ? Oder uns den Weg zum Wasser gezeigt ?? und nun spüre ich das Wachsen, Werden, ein Ausgefüllt Sein. Manchmal auch Leere und Stille. Ich habe die Lieder im Herzen und die Gemeinschaft umhüllt mich.

DANKE, von ganzem Herzen, aus tiefster Seele heraus möchte ich Dir DANKE sagen, dafür dass Du mir hilfst zu sehen, die Augen zu öffnen und noch mehr das Herz. Dafür dass Du ansprichst und aussprichst, Dein Wissen verschenkst und uns Frauen hilfst, wieder aufzuwachen und uns bewusst zu werden was wir brauchen, was uns fehlt und was wir uns gegenseitig schenken können. Ich finde es so wunderbar dass ich nun einen Teil dieses Wissens in mir trage und werde versuchen, es so oft wie möglich weiter zu geben. Auch wenn derzeit in mir eine große Sehnsucht nach Ruhe und Zurückgezogenheit ist. Und auch eine große Erschöpfung….obwohl in diesem Wort ja auch die wundervolle Schöpfung steckt; vielleicht brauche ich gerade Zeit um mich selbst neu zu schöpfen.

Ich möchte so gern meinen Beitrag leisten, dass wir weg von dieser Bewertungsgesellschaft kommen, hin zu Annahme, Rücksichtnahme und einem Leben im Einklang ! Im Einklang mit allen Wesen. Das möchte ich weitergeben, vor allem an meine Töchter und dazu muss ich es zu allererst schaffen. Der erste Schritt ist getan !

A Herz Deine Anna M.M.