Erfahrungsberichte von Teilnehmerinnen Jahresgruppe 13 Monde 2014

Hochstetterhaus/Bad Saaorw

Die Geschenke, Talente und Fähigkeiten des Weiblichen Prinzips: Weibliches Wissen und Handeln in indianischer und europäischer Tradition

von Gisela K., Berlin über 13 Monde 2014

Auf der Suche nach meinen Wurzeln hatte ich Ulrike Weiland in verschiedenen Zeremonien bereits kennen gelernt. Ihre Verbundenheit zur Mutter Erde und mit schamanischen Arbeitsweisen wollte ich erfahren im Kreis von Frauen. 13 Monde kam genau richtig für mich.
„Wir Frauen sind Weberinnen in alle Richtungen gleich…. oder der Frauenlist kennt keine Ebbe“… Diese Sätze klangen sofort stark in mir, denn angekommen im Alter von 55 Jahren kannte ich das Weben genauso wie die List; nur war ich mir nicht bewusst darüber, das das etwas Ur- Weibliches und unglaublich Starkes ist, was Gesellschaft zusammenhält und formt. Sitzend in unserem Heiligen Raum vor unserem Altar voller mitgebrachter Kraft-Tiere/- Mineralien-/Pflanzen  ( je nach Thema weiss, rot oder schwarz ) fühlte ich schnell starke Verbundenheit mit allen anwesenden Frauen.
Für mich war das Jahr zum einen ein Rückblick in mein gelebtes Leben, begleitet von altem Schmerz, Scham und Trauer welche nochmal angeschaut werden wollten. Zum anderen eine Initiation der angehenden weisen Frau in mir, sie wertschätzend anzunehmen, mich mit allen gelebten Anteilen der jeweiligen Lebenszyklen zu lieben und als wertvolle, kraftvolle Frau mir selbst einen Platz in der Gesellschaft zu geben.
Die verschiedenen Zeremonien, die reinigenden Schwitzhütten, das Räuchern, die Trance Reisen, die Gesänge, die Rederunden geführt durch Ulrike Weiland und Anja Stöppler waren für mich die tragenden Säulen um mich vertrauensvoll einzulassen. Ich bin dem Maulwurf begegnet, sowie später dem Pferd und der Liane. Sie werden mich wohl noch ein Weilchen begleiten. Als meine Medizinname „Schwarze Bärinfrau weint“ zu Ulrike kam und sie mir diesen Namen gab, war ich überglücklich und es war für mich so klar, das ich gemeint bin…!
Vielen Dank für diese Erfahrungen!

von Susanne W./Königs Wusterhausen über 13 Monde 2014                                                      

Vielen, vielen Dank für die 4 magischen Wochenenden. Den 4 Frauen, der weißen, der roten, der schwarzen und der blauen, im Kreise meiner Schwestern zu gegegnen, war sehr wichtig für mich. Mit der roten und weißen habe ich mich ausgesöhnt und die schwarze und blaue begrüßt. Dankbar bin ich über unsere Verbundenheit und dass sich durch unseren magischen Kreis und natürlich die herbei gerufenen Kräfte sich so wundervolle Dinge offenbarten. Die Begegnung mit der Großen Göttin hätte ich am liebsten nie enden lassen. Aber auch die Erinnerung an sie lässt meine Augen tränen. Ich wünsche mir sehr, dass ich in ihrem Sinne wirken kann, auch wenn das jetzt sicher großspurig klingt. Natürlich  kann jede(r) allein(s) etwas tun, aber in der Gemeinschaft mit so energievoller, schamanischer Leitung durch Euch wird vielleicht manches klarer und einfacher. Also tausend Dank! Ebenso vielen Dank an meine neuen Schwestern!
Ich bin gespannt auf mein Leben als Hagazussa und Hüterin der Lilien und europäischen Kräfte!

Sabine K. /Calberla bei Braunschweig über 13 Monde 2014

Erstmal danke ich Ulrike und Anja für Eure wundervolle Arbeit.
Die Möglichkeit alle Aspekte meines Frauseins neu wahrzunehmen,
hat mich mit vielen meiner vergangenen Entscheidungen Frieden schließen lassen.
Die Hilfe und Unterstützung der Frauen in diesem Kreis haben haben mir dabei
geholfen alte Wunden und alten Schmerz zu heilen.
Es berührt mich,  wie sehr vertraut wir uns in der kurzen Zeit geworden sind.
Bisher war es mir am wichtigsten von Anderen wertgeschätzt zu werden.
Jetzt ist es die Wertschätzung mir selbst gegenüber die meine Pläne und
Entscheidungen bestimmt.
Danke dafür,
es umarmt Euch von Herzen
Sabine

Weisse Frau

 

Rote Frau

Schwarze Frau

 

Blaue Frau